Donnerstag, 7. November 2013

Vorfreue ODER: das Warten verkürzen ... mit einer neuen Martha als Still-Longshirt

So. Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich es nochmal zu RUMS schaffe, bevor es bei mir rumst ;-)
Aber die kleine Dame lässt auf sich warten und so versüße ich mir die Wartezeit mit einer neuen Garderobe für die Stillzeit. 

Diesmal wieder eine Martha mit aufdeckbarem Brustbereich als Stillversion.
Wie man sehen kann,mussten die Reste meiner Lieblingsstoffe aus den vergangenen Posts (Stillkleid und Kapuzenjacke) dafür her halten..hach,ich liebe Resteverwertung! Kann doch nix wegschmeißen... uns so hat der tolle Vögelchen-Stoff von Janeas World noch genau für das Brustteil gereicht und mein restlicher Pünktchenjersey für Ärmel und Unterbrustbündchen. Der Rest ist aus meinem immer wieder gern verwendeten schwarzem Jersey von Stoff&Stil, der sich inzwischen auch dem Ende neigt...










Dienstag, 5. November 2013

Ein fuchsiger Strampelsack / Schlafsack ( Minikrea ) fürs kleine Sternchen

Sternchen lässt auf sich warten und so vertreibe ich mir die Zeit mit der Aufarbeitung von angefangenen und liegengelassenen Nähprojekten.

Diesen Schlafsack bzw. Strampelsack oder - so wie ich ihn nutzen möchte - als Kuschelsack für den Stubenwagen, hab ich nun auch schon seit 2 Jahren hier zugeschnitten rumliegen. Und heute habe ich mich überwunden, ihn fertig zu stellen - rechtzeitig für die Ankunft des neuen Sternchens :o)

...muss ja nun auch nicht alles rosa sein,oder? 

Beim Innenfutter habe ich mich nun spontan zu Sternchennicky (Stoff & Stil) entschieden, außen Polarfleece. So bleibts bestimmt schön kuschelig...

Der Schnitt ist von Minikrea (kann man auch als Overall nähen) - allerdings ohne Anleitung für einen gedoppelten bzw. Wendeschlafsack.

Da ich aber unbedingt den Schlafsack zum Wenden haben wollte, so dass man nach Belieben auch den schönen Sternchenstoff nach außen tragen kann -hab ich einfach so lange mit experimentiert, bis ich den Dreh raus hatte. Mein 1. Nähprojekt mit beidseitig tragbaren Ärmelbündchen *juhu* ... das hatte ich bei den letzten Kinderjacken vergebens probiert.

Bissl frickelig ist die Verschlusslösung am Fussbereich, denn eigentlich werden die Seitenteile überlappend ans Rückenteil genäht...aber dann lässt es sich ja nicht mehr wenden. Jetzt habe ich die überlappenden Teile nicht vernäht, sondern aus der Not heraus mit Kam Snaps verschlossen. Vielleicht ist das aber auch praktischer beim Windeln....wenn jemanden eine elegantere Lösung einfällt, möge er sie mir doch fürs nächste mal verraten ;o)






Und passend dazu noch einen kleinen Strampler (den hatte ich allerdings schon seit paar Wochen fertig) nach einen Schnitt aus der Ottobre 4/13.



Und weil ich zum Dienstag so kreativ war, präsentiere ich meine Kuschelkombi doch gleich mal beim Creadienstag!

Sonntag, 3. November 2013

Nach 2 Jahren endlich geschafft: die Zorian (Farbenmix) als Winterjacke

Meine Güte, wie lange habe ich das Projekt vor mir hergeschoben?! Den Schnitt ZORIAN von Farbenmix habe ich eigentlich für den Großen gekauft und in Gr. 86/92 zugeschnitten. Das ist nun mittlerweile 2 Jahre her... und inzwischen hat der Kleine diese Größe. 

Die Außen-Jacke lag seither zugeschnitten und die Innenjacke sogar fertig genäht - aus limefarbenem Fleece mit dickem Volumenvlies verstärkt - traurig in einer Kiste rum und ich konnte mich einfach nicht überwinden, sie zu Ende zu stellen. Nicht etwa, weil das Schnittmuster so kompliziert ist - sondern, weil ich mich einfach nicht entscheiden konnte, woraus ich die Taschen zuschneide (ich wollte Kontrastfarbe - aber der Stoff sollte outdoortauglich sein) und ich ewig überlegt habe, was ich appliziere (denn leider verfüge ich nicht über den Luxus einer Stickmaschine ;-)).

Nun kommt der Winter mit großen Schritten und bevor die Jacke hier noch ein Jahr rumliegt (und dann gar keinem mehr passt), habe ich mich endlich durchgerungen...

Die Applikation war eigentlich das Schwierigste (bzw. Nervigste).  Hier hab ich mich - wie man unschwer erkennen kann - von den Farbenmix-Applikationsvorlagen inspirieren lassen ;o)


Der Rest ging dann doch verhältnismäßig schnell. Die Raglannähte habe ich mit einer selbstgebastelten Reflektorpaspel (aus einer Warnweste, die uns jetzt im Auto fehlt und einer Baumwollschnur) verziert. Ebenso die Taschen, die ich nach langer Überlegung doch aus Kunstleder zugeschnitten habe. Lässt sich allerdings besch**sen nähen, deshalb sind die bissl ungleichmäßig geworden...aber was solls...
Reflektorsternchen auf den Ärmeln und der Rakete und Kam Snaps an die abnehmbare Kapuze und fertig ist die Überfliegerwinterjacke :o))

Fast noch ein bisschen groß für die kleine Maus, denn der Schnitt fällt ganz schön reichlich aus.



Schnitt: Farbenmix ZORIAN 86/92
Stoffe: Farbenmix Staars imprägn.Baumwolle
Ringelbündchen v. Hilco
Fleece aus d. Stoffgalerie
Outdoorstoff Kapuzenfutter v. Michas Stoffecke

So und weil ich nun soo stolz bin,dass ich endlich fertig bin, kommt die Jacke direkt hier hin: made4boys. Ich bin gespannt, welche schönen Jungssachen die anderen fleißigen Nählieseln diesem Monat so zaubern...

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Still-und Umstands-Kleid aus Jersey

Nun war ich auf die letzten brüllfreien Tage noch ganz fleißig und habe viiiel genäht ... vor allem für mich :) Denn Babysachen hab ich mittlerweile echt genug. Aber was zieht Frau denn nach der Geburt an? 

In der letzten Ottobre 5/13 hat es mir das Jersey-Kleid total angetan, wie man hier sehen kann. Aber in Kleidern dezent zu stillen ist schlicht unmöglich. Deshalb habe ich das Oberteil nach eigenen Vorstellungen als Wickel-Top umgeändert - hab den V-Bündchen-Einsatz vom Schnittmuster beim Oberteil einfach zuaddiert, deutlich mehr Nahtzugabe zugegeben und ein schlichtes "Rundumbündchen" drangenäht. 

Umso mehr freue mich nun, dass der Plan aufging und das Ding sogar richtig sitzt (ohne, dass - wie so oft bei Wickelshirts - alles rausfällt). Außerdem macht es irgendwie zauberhaft schlank ... zumindest von vorn :o)

Und hier ist es nun....





 Stoffe: Janeas World Vögelchen
Stretchjersey schwarz von Stoff & Stil


Und natürlich geht mein neues Lieblingskleidchen wieder zu RUMS. Wer weiß, wie oft ich dazu noch komme... ;o)

Dienstag, 15. Oktober 2013

Velour-Baby-Kleidchen und Strampelhose für die Ankunft der kleinen Miezmaus

Diese Kombi in Gr. 56 (Ott. 2006) hatte ich mir schon lange vorgenommen, doch bislang hat mich der Beleg und der rückwärtige Reißverschluss am Kleidchen doch ziemlich abgeschreckt... Nun rückt der große Tag immer näher und ich musste mich überwinden, das Ganze in Angriff zu nehmen. 

So schwer wars dann doch nicht -obwohl ich in der selben Zeit sicher 4 Longshirts genäht hätte. Der Reißverschluss ist im Nacken irgendwie ungleichmäßig - wahrscheinlich durch die Frickelei mit dem Belegt umschlagen und sauber vernähen. Und was ich leider nie sauber hinbekomme, ist der Reißverschlussanfang (hier im Kleidrücken). Wie näht man das am Geschicktesten? Wenn dazu jemand ne tolle Anleitung hat, wär ich wirklich dankbar. Auch wenn ichs mir jedes Mal schwöre, wird das wohl nicht der letzte RV sein ;-)

Die Strampelhose (ebenfalls Ottobre 2006) war eingentlich recht simpel gedacht,doch durch die Miniminimini-Miezenfüßchen eine ganz schöne Fummelei. Außerdem hätt ich besser mehr Nahtzugabe nehmen sollen, denn die Hose an sich scheint noch bis 68 mitzuwachsen. Die Füße aber wohl eher ne 45 ....

Wie auch immer, ich bin froh, dass ich nun endlich fertig bin und die kleine Miezmaus bald ihr erstes Kleidchen tragen kann... *seufz*





So und weil ich ja ach so stolz drauf bin, zeig ich mein Werk doch gleich mal hier und schau mal, wie kreativ die anderen bei diesem Mistwetter so sind...

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Buntes Jersey-Kleid Ottobre 5 / 2013 ( aus meinem neuen Lieblingsstoff v. Lillestoff TULIPA )

Sooo...da schaff ich es doch noch kurz vor Blogschluss mitzurumsen :o)

Auf den Schnitt habe ich mich seit der Vorschau in der vorherigen Ottobre gefreut und nun endlich auch die richtigen Stöffchen (Lillestoff & Karstadt) gefunden und drauf losgebastelt... Ich find mein neues Kleid ja wunderschön wie es da so hängt und diese Beerenfarbe wird wohl mein Saisonliebling werden... (leider gibts keine angezogen Bilder, da meine Beine nicht rasiert sind und mein dicker Bauch das schöne Muster verzerren würde ;-))





Dienstag, 1. Oktober 2013

Und damit der Große nicht zu kurz kommt, noch ein herbstlicher Monster-Kapuzen-Pulli

Toller Stoff - kam ich mal wieder an der Dawanda Rabatt-Aktion nicht vorbei. Ist ja nicht so, als hätt ich keine Jungs-Jerseys im Schrank. Aber irgendwie sind die neuen Stoffe immer interessanter. Geht das nur mir so?
Ich find die Monstertown (Lillestoff) sooo cool!! Und den Kapuzenpulli-Schnitt aus der Ottobre 4/13 (Gr. 104) wollt ich eh ausprobieren und der Hilco Campan liegt hier schon seit einiger Zeit etwas hilflos rum - nun hab ich endlich das passende Kombinationsstöffchen entdeckt....


Da fiel noch ein passender Schlafanzug bei ab, aber der is schon wieder in der Wäsche...Mein kleines Monster hat sich jedenfalls sehr gefreut und wollte die Kapuze gar nicht mehr absetzen ;) Und weil ich bunte Stoffe ganz und gar nicht unmännlich finde (böse Zungen murmeln immer was von "mädchenhaft") und auch nicht denke, dass man mit 3 schon zu alt für selbst genähte Klamotten ist, schieb ich den Pulli gleich mal in die Made4Boys-Abteilung.

Bloomy & Bambi Baby-Kollektion

Soooo lange nix geschrieben, aber ich war nicht untätig, nur lieber an der Maschine als am PC... Hier nun meine 1. Babykollektion für die kleine Namenlose ;o)



Stoffe: Znok Bambi, Stenzo Sternchen 
Schnitt: Schnabelinas Regenbogenbody, Pumphose aus der Sommerottobre, Mütze aus dem Rest ;)



Stoffe: Lillestoff Bloomy Resteverwertung, Bündchen Stoff&Stil
Schnitt: Ottobre 4/13 Babyshirt und Hose Alvin abgeändert
Haarband m. Schleife hab ich mal als Gratisdownload gefunden, 
Mütze von Klimperklein



Stoffe: Stenzo 
Schnitt: Schnabelinas Regenbogenbody


Ach ich freu mich so! Endlich darf ich auch kitschige Sachen nähen ;o) Ohne, dass Mann meckert ... hihi
Fortsetzung folgt....


und ab damit zum Creadienstag! und Mädelskram...

Donnerstag, 12. September 2013

2 x Martha als Still-Shirt bzw. Still-Pulli

...denn so langsam muss ich mich ja vorbereiten ;o) nachdem mich beim letzten Stillwinter (der nun doch schon 2 Jahre her ist) das ganze Gezottel und Gewurschtel mit Pullis und Unterhemd etc. völlig genervt hat und ich bequemerweise auf einfache Zipper umgestiegen bin - musste ich doch meinen neuen Lieblingsschnitt "Martha" gleich mal als Stillvariante ausprobieren. Das vordere Oberteil liegt bei beiden Pullis doppelt, so dass man bei Milchallarm, eben schnell mal das Oberteil hochschieben und die kleine Nase andocken kann... :o)

Für den 1. Versuch habe ich alle meine Daisy-Interlock-Reste (Hamburger Liebe) sorgfältig aufgebraucht und somit entstand dieses Rückenteil mit Fake-Knopfleiste, denn für ein einteiliges Rückenteil hat es nicht mehr gereicht.
Zum ersten Mal hab ich etwas mit "Roll"-Kragen genäht und ich muss sagen, es gefällt mir seeeehr gut - auch wenn man da gleich nen halben Meter mehr Stoff braucht!

Das Stilloberteil hab ich mit Kamsnaps befestigt, damit es keine unerwünschten Einblicke gibt...






Und weils so schön war hab ich gleich noch den nächsten Lieblingsstoffrest von Hamburger Liebe in Grau-Gelb verbastelt (sollte eigentlich noch ein Loop werden, aber so trag ich Ihn sicher öfter). Das ganze kombiniert mit grauem Frottee und schwarzem Jersey von Stoff&Still. 




Das Schöne an der Martha ist, dass man selbst aus einem halben Meter Stoff hier Ober- oder unterteil zuschneiden und mit schlichten Unis kombinieren kann. Weniger schön finde ich, dass mir das Brust-Teil IMMER zu groß bzw. zu lang wird, obwohl ich keine Hühnerbrust hab. Geht das euch auch so? ...irgendwas stimmt da nicht oder die Interlocks sind einfach zu dehnbar...
Wie auch immer, ich gehe mal davon aus, dass es mit der Stilloberweite dann besser passt... ;)
So und ab damit zu RUMS und gleich mal gucken, was die anderen so an Herbstmode gezaubert haben....

Donnerstag, 29. August 2013

Kapuzenjacke Anna

So schon wieder Donnerstag und auch heute rumse ich wieder mit. Nachdem ich bei Ebay ein Riesenpaket unifarbene Sweats und Jerseys erstanden habe (ich wollt doch eigentlich nichts mehr kaufen, verdammt!) und an "Mann" vorbei in die Waschmaschine, den Trockner und letztendlich ins Nähzimmerlein schmuggeln konnte - hab ich dann gleich mal mehrere Projekte gleichzeitig angefangen. Fertig wurde ich jedoch nur mit dieser Kapuzen-Jacke, die ich mir für die baldigen Herbsttage gebastelt habe. Hat insgesamt viiiel länger gedauert als, erwartet, deshalb folgen die anderen Longssleeves und Easy-Peasy-Shirts wohl erst in den nächsten Wochen.

Den Schnitt "Anna" hab ich schon längst in Planung, doch irgendwie hab ich mich vor den ganzen Reißverschluss-Gefitzel gegruselt. Um so zufriedener bin ich nun doch mit dem relativ gleichmäßigen Ergebnis. Der Einsatz oben (aus einem ganz kuscheligen Hilco-Sweat aus der aktuellen Winterkollektion) ist trotz Reißverschluss fast symetrisch geworden *freu*. Normalerweise hab ich nach dem RV-Annähen immer eine längere Jackenseite übrig, obwohl vorher alles fein säuberlich mit Stylefix aufgeklebt wurde. 
Mächtig stolz bin ich auch noch auf die Kapuzennahtverblendung, die ich irgendwo mal gesehen und einfach ausprobiert habe. Schmalen Jerseystreifen mit iengefasst, umgelegt und nochmal durchgesteppt. Ach ja, da ich die Jacke bestimmt gut 25cm verlängert habe (steht meiner Beinen besser ;-)) hab ich im Rücken nochmal einen Gummizug angebracht, damit sie schöner sitzt.






Donnerstag, 22. August 2013

Umstands-Kleid mit Dala-Pferden und Ringeln ...

...so nun schon wieder eine Martha (die hats mir echt angetan) hier in der Kurzarmvariante. Die Stoffe sind aus der Restekiste und wie ich finde, passen sie doch erstaunlich gut zusammen. Das gelbe Schleifchen war mal ein Versuch, das ganze etwas aufzupeppen... Deshalb hab ich das "Unterbrustband" nicht festgenäht, sondern wie einen Schlauchgürtel genäht, den man auch weglassen kann.

Ich bin begeistert von dem tollen Schnitt, weil er auch sooo schön babybauchtauglich ist ;o) ...da werden wohl noch einige Marthas folgen...









Und ab damit zu RUMS und gleich mal gucken, was die anderen so gebastelt haben...

Donnerstag, 15. August 2013

Meine erste Martha : Longshirt / Longpulli mit Bauchtasche

Ebook von Milchmonster gekauft und losgeschnibbelt und gebastelt, was das Zeug hält und 4 Stunden später....Tärääääää!!!!





Ich bin zufrieden, auch wenn es bei dem schönen Stretch-Jersey von Lillestoff ruhig ne Nummer kleiner hätte sein können...aber egal, so ist noch viel Spielraum für....

So, meine liebe Martha, Du kommst jetzt auch gleich noch mit zu RUMS!



Meine superpraktische Ballon-Chiffon-Bluse

RUMS! Geschafft :o) Mein Nachtwerk ist fertig. Auf eine professionelle Fotosession mit meiner neuen Bluse hab ich jetzt leider keine Lust mehr...aber ich denk,es geht auch so...

Der tolle Ballon-Chiffon ist von Stoff und Stil und ich konnte mich lange nicht für einen Schnitt entscheiden und hab gesucht und gesucht...und dann doch den ursprünglich geplanten Blusenschnitt von Stoff&Stil (Beispielbild v. Katalog) genommen. Auf Bündchen habe ich bewusst verzichtet, da diese irgendwie zu wuchtig für so ein zartes Gewand sind. Daher habe ich den Chiffon an den Säumen einfach 2x umgeschlagen und abgesteppt...und fertig.

Ich mag diesen zarten Hauch von Nichts sehr, da er doch gekonnt alle Kurven umspielt - vorausgesetzt, man zieht was drunter ;o) Werd das Blüschen wohl mit einem schlichten schwarzen Trägertop kombinieren. Wie das dann aussieht, zeige ich bei Gelegenheit später noch ...

So, und jetzt erstmal auf ins Ballonland...Gute Nacht!












Achtung VERSTEIGERUNG: 

Eine neue Shelly aus dem wundervollen Lillestoff-Jersey Scandinavian Flowers versteigere ich gerade hier: Ebay
Leider hab ich sie für mich irgendwie zu klein genäht....


Mittwoch, 7. August 2013

Ringel-Jerseykleid für die Rückkehr des Sommers

Jetzt hab ich mich doch noch ganz mutig an den tollen maritimen Sanetta-Ringeljersey (vom Sanetta-Lagerverkauf. DANKE, liebe Nähkatz!) getraut, bevor der Sommer vorbei ist... und nachdem das Kleidchen endlich fertig ist, regnets. Na super! 
Aber ich geb die Hoffnung nicht auf, dass ich es dieses Jahr diesen Monat noch austragen werde...

Der Schnitt ist ein Mix aus Joana & dem Jerseykleid von Allerlieblichst (was ich schon längst mal ausprobieren wollte). Da mir der Ausschnitt für das tropische Klima der letzten Tage zu hochgeschlossen erschien, hab ich ihn kurzerhand etwas "joanamäßig" vergrößert. Wegen zunehmenden Bauchumfang hab ich das Vorderteil im Stoffbruch um ca. 4 cm verbreitert und dafür den Ausschnitt etwas gekräuselt. Im Rücken ist das ganze auf Taillienhöhe leicht gesmokt, so dass das Kleid trotz Kullerbauch nicht so sackig wirkt. Muss ja schließlich nicht auch noch von hinten aussehen wie ein Kürbis...

Insgesamt war mir die Länge dann doch zu kurz, weshalb ich den rot-weiß-gepunkteten Jerseystreifen überm Rockteil eingesetzt habe...und nun wirkt es auch nicht mehr ganz so langweilig. Mit dem Rollsaum hab ichs ja nicht so. Diesmal ist er aber doch etwas feiner geworden als hier. Dennoch irgendwie nichts so wie vorgestellt, aber wer guckt da schon hin? ;-)




Eigentlich wollte ich noch ne rote Schleife anbringen. Konnte mich aber zwischen Ausschnitt und Hüftstreifen nicht entscheiden. Oder doch lieber ein kleines rotes Velourbild mit Anker o.ä.??

Auch wenn das Kleid nicht so der Megahammer ist, bin ich doch mächtig stolz drauf, dass ichs endlich mal geschafft habe, es zu nähen...und der blöde Rollsaum hat mich Stunden gekostet...
Deshalb gehts damit gleich zu RUMS.

Auf vielfachen Wunsch hier noch ein paar Tragebilder... heute zum ersten Mal ausgetragen und für seeehr bequem befunden :)