Donnerstag, 12. September 2013

2 x Martha als Still-Shirt bzw. Still-Pulli

...denn so langsam muss ich mich ja vorbereiten ;o) nachdem mich beim letzten Stillwinter (der nun doch schon 2 Jahre her ist) das ganze Gezottel und Gewurschtel mit Pullis und Unterhemd etc. völlig genervt hat und ich bequemerweise auf einfache Zipper umgestiegen bin - musste ich doch meinen neuen Lieblingsschnitt "Martha" gleich mal als Stillvariante ausprobieren. Das vordere Oberteil liegt bei beiden Pullis doppelt, so dass man bei Milchallarm, eben schnell mal das Oberteil hochschieben und die kleine Nase andocken kann... :o)

Für den 1. Versuch habe ich alle meine Daisy-Interlock-Reste (Hamburger Liebe) sorgfältig aufgebraucht und somit entstand dieses Rückenteil mit Fake-Knopfleiste, denn für ein einteiliges Rückenteil hat es nicht mehr gereicht.
Zum ersten Mal hab ich etwas mit "Roll"-Kragen genäht und ich muss sagen, es gefällt mir seeeehr gut - auch wenn man da gleich nen halben Meter mehr Stoff braucht!

Das Stilloberteil hab ich mit Kamsnaps befestigt, damit es keine unerwünschten Einblicke gibt...






Und weils so schön war hab ich gleich noch den nächsten Lieblingsstoffrest von Hamburger Liebe in Grau-Gelb verbastelt (sollte eigentlich noch ein Loop werden, aber so trag ich Ihn sicher öfter). Das ganze kombiniert mit grauem Frottee und schwarzem Jersey von Stoff&Still. 




Das Schöne an der Martha ist, dass man selbst aus einem halben Meter Stoff hier Ober- oder unterteil zuschneiden und mit schlichten Unis kombinieren kann. Weniger schön finde ich, dass mir das Brust-Teil IMMER zu groß bzw. zu lang wird, obwohl ich keine Hühnerbrust hab. Geht das euch auch so? ...irgendwas stimmt da nicht oder die Interlocks sind einfach zu dehnbar...
Wie auch immer, ich gehe mal davon aus, dass es mit der Stilloberweite dann besser passt... ;)
So und ab damit zu RUMS und gleich mal gucken, was die anderen so an Herbstmode gezaubert haben....