Donnerstag, 6. Februar 2014

Frühlings-Kissen aus KOKKA ECHINO mit Biesenband

Nun hab ich es gewagt einen lange gehüteten Schatz zu vernähen: meinen Kokka Echino Stoff in schönen Frühlingsfarben. Davon hatte ich nur einen halben Meter und bei einer Stoffbreite von 110cm gibts da nicht all zu viele Möglichkeiten. Erst schwebte mir ein Rock vor, dann eine Tasche... aber da ich nun Lust hatte, das neue Heim heimisch zu machen und das alte Sofa mit neuen Kissen aufzupeppen, drängte sich dieser Stoff nahezu auf. So kann ich ihn einfach jeden Tag ansehen und streicheln :)

Die Struktur des bunten Kokka-Stoffes ist herrlich leinenartig. Die Rückseite ist aus unifarbenem Strukturleinen von Stoff & Stil. Ebenso wie das geniale, fette Biesenband aus Wolle (in Jutesackoptik...haha). Leider brauch ich für das (ordentliche) Anbringen des Biesenbandes einfach eeeewig. Aber ich mag die Optik und letztendlich hat sich es doch gelohnt, oder?






Den "Hotelverschluss" hab ich diesmal ordentlich mit Saumband umgebügelt und mit Kam Snaps versehen. Find ich dann doch schöner als mit Klettband, wie beim letzten Kissenversuch...



Stolz wie ein rosa Pfau präsentiere ich euch diesmal diese 4-Stunden-Kissen bei RUMS und gucke gleich mal nach, wieviele hundert Nähwütige um diese Uhrzeit schon wieder gebloggt haben... ich bin gespannt...


Dienstag, 4. Februar 2014

Cool-Stuff Hoody v.Farbenmix Danai

Neue Wohnung: neues Klima. Leider gibts hier vielmehr Luftraum zu beheizen, wodurch ich nun mit 3 Grad weniger leben muss :o( ...hoffentlich ist der Winter bald vorbei! 

Und damit die kleine Räuberbande nicht friert, wollt ich ein paar dickere Kapuzenpullis aus Sweat nähen. Ja, es gibt tatsächlich noch etwas, was es im Jungs-Kleiderschrank noch nicht massig gibt... oder genauer gesagt: was Mami noch nähen könnte *juhu* Damit geht der Pulli natürlich umgehend zu made4boys und zum creadienstag.

Also hab ich alle Ottobres durchgeschnüffelt und bin leider nicht so richtig fündig geworden. So musste mein einziges Kapuzenpullischnittmuster "Danai" herhalten. Aus meiner Erinnerung weiß ich noch, dass es sehr weit und dafür kurz ausfällt. Weit ist ja bei Spielpullis ok, also hab ich sie einfach nur um eine Linealbreite verlängert. Dabei heraus kam folgendes:





Soll eine 98/104 sein, fällt aber nun SEHR reichlich aus - auch an den Ärmeln. Der Pulli wird uns nun wohl mindestens noch 1 Winter begleiten. Naja, besser als zu klein, oder? Der andere Pulli aus Ooga-Booga-Sweat für den kleinen Bruder liegt noch zugeschnitten hier rum und kann hoffentlich auch bald präsentiert werden...

Wer kennt ein besseres, nicht so RIESIG-WEITES Kapuzenpulli-Schnittmuster?